Einsatzbereiche

Im Gegensatz zum Flächenhund, sucht der Mantrailer immer nur eine bestimmte Person, sowohl in der Stadt, wie auch im ländlichen Gebiet und im Wald.

Mithilfe der Mantrailer kann auch ein Suchgebiet eingegrenzt werden, dies ermöglicht einen gezielten Einsatz der Flächenhunde.

Wichtig bei all diesen abgängigen Menschen ist die rasche Alarmierung der Rettungshunde. Die Geruchspartikeln werden mit der Zeit wieder abgebaut. Witterungsbedingungen, wie starker Regen und große Hitze beschleunigen dies zusätzlich.

 

Klassische Einsatzgebiete sind:

 

-vermisste Kinder und Jugendliche

-Wanderer, Pilzsucher und Sportler, die sich verirrt haben oder gestürzt sind

-ältere Menschen, darunter auch Alzheimer- und Demenzpatienten

-Personen, bei denen ein Suizidverdacht besteht


Jetzt NEU: Werde PATE !